FamilienSonntag „Fleißige Bienen“ im Oberschwäbischen Muse-umsdorf Kürnbach

Am Sonntag, 26. Mai 2019, summt und brummt es im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbach. Beim FamilienSonntag „Fleißige Bienen“ wartet auf die Besucherinnen und Besucher von 10 bis 16 Uhr ein tolles Mitmach-Programm für die ganze Familie. Veranstaltungshöhepunkt ist die Eröffnung des Bienenhauses mit einem lebenden Bienenvolk im Schaukasten.

Erfahren Sie mehr.

Freiwilliges Ökologisches Jahr im Oberschwäbischen Museums-dorf Kürnbach

Junge Menschen, die sich für Umwelt und Natur aber auch handwerkliches Arbeiten begeistern, können ab September im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbach ein „Freiwilliges Ökologisches Jahr“ (FÖJ) absolvieren.

Das Oberschwäbische Museumsdorf Kürnbach bietet dazu wieder zwei Plätze an. Ab 1. September können junge Erwachsene im Museumsdorf mit Tieren arbeiten, handwerkliche Arbeiten verrichten, ihr Verständnis für Natur- und Umweltschutz weiterentwickeln und in der Begegnung mit Menschen weitergeben. Nach einem Jahr gehen sie danach ihren Weg in Beruf und Studium mit wertvollen Erfahrungen weiter.

Das FÖJ ist ein Bildungsjahr, daher werden die Teilnehmer von technisch und pädagogisch geschulten Mitarbeitern betreut und erweitern in Seminarwochen ihren Horizont. Für viele bedeutet dieses Jahr die ersten Erfahrungen im wirklichen Berufsleben – die jungen Menschen erleben Arbeitsalltag und lernen Verantwortung für Mensch und Tier zu übernehmen.

Das Museumsdorf gewährt auf elf Hektar Fläche mit über 30 historischen Gebäuden Einblick in die letzten fünf Jahrhunderte. Daneben gibt es hier aber auch jede Menge Natur: Im Museumsdorf werden Kühe, Schweine, Schafe und Ziegen versorgt, Bauerngärten und Schaufelder bearbeitet, die berühmten Streuobstwiesen gepflegt – und deren Bedeutung auch beispielsweise an Schüler vermittelt.

Ein bestimmter Schulabschluss wird nicht erwartet. Bewerben kann sich jeder zwischen 18 und 26 Jahren. Das FÖJ beginnt am 1. September 2019 und dauert zwölf Monate. Die Teilnehmer erhalten ein Taschengeld, werden sozialversichert und bekommen einen Zuschuss zur Unterkunft und Verpflegung. Das FÖJ wird auch als Wartezeit für das Studium angerechnet. Formeller Träger dieses FÖJ sind die „Freiwilligendienste in der Diözese Rottenburg-Stuttgart“.

Weitere Informationen zum Bewerbungs-Ablauf gibt es bei Torsten Albinus unter der Telefonnummer 07351 52-6792 oder per E-Mail an torsten.albinus(at)biberach.de. Wer sich direkt bewerben möchte, ist auf der Seite der Diözese www.ich-will-foej.de richtig.

Entdecken Sie das Veranstaltungsprogramm 2019

Sie möchten wissen, welche Veranstaltungen 2019 im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbach auf Sie warten? Und welche Neuheiten es in der kommenden Saison geben wird?

Dann werfen Sie einen Blick in das Veranstaltungsprogramm 2019 und entdecken Sie ihre persönlichen Highlights für die kommende Museumssaison.

Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

Sonderausstellung "Dieselross und Pferdestärken"

Erfahren Sie mehr zur Sonderausstellung

Nichts hat die oberschwäbische Landwirtschaft im letzten Jahrtausend stärker beeinflusst als der Einsatz von Motoren im 20. Jahrhundert. Vor allem Traktoren veränderten das Arbeiten auf dem Feld und das Leben im Dorf von Grund auf. In der Ausstellung zu bestaunen sind herausragende Exponate wie zwei Lanz-Bulldogs von 1926 und 1940 sowie ein selbstfahrender Mähdrescher der Firma Bautz von 1967. Maschinen, Bilder und multimediale Stationen machen ein wichtiges Kapitel der oberschwäbischen Geschichte erlebbar. Zugleich lässt die Ausstellung die Besucherinnen und Besucher zu Wort kommen und lädt ein, die eigenen Erinnerungen an Traktor, Mähdrescher & Co. zu teilen. Auf diese Weise entsteht ein vielfältiges Bild der Motorisierung der Landwirtschaft, die den Dorfalltag in Oberschwaben für immer veränderte – und bis heute prägt.

Gehen Sie mit der Kürnbacher Streuobst-App auf Erkundungstour!

Entdecken Sie über 120 alte, oberschwäbische Apfel-, Birnen- und Zwetschgensorten! Gehen Sie mit der Kürnbacher Apfel-App auf Erkundungstour und erleben Sie eine der sortenreichsten Streuobstwiesen des Landes. Erfahren Sie Wissenswertes über die Streuobstwiese als Biotop und entdecken Sie alte Sorten neu. Steckbriefe informieren Sie über die wichtigsten Sorteneigenschaften wie Geschmack, Reife und Herkunft. In kurzen Texten erhalten Sie weiterführende Sortenmerkmale und Tipps zur Pflanzung und Pflege. Über ein freies Suchfeld sowie eine Nummerntastatur gelangen Sie schnell zum Früchtchen Ihrer Wahl. Die App wird durch ausdrucksstarke Nahaufnahmen abgerundet.

Die App ist aktuell für Android-Geräte verfügbar. Hier gelangen Sie zur App.

Kontakt

Oberschwäbisches Museumsdorf Kürnbach
Griesweg 30
88427 Bad Schussenried

Telefon 07351 52-6790
museumsdorf(at)biberach.de

Newsletter

Jetzt anmelden!

EU-Förderung für das Museumsdorf

Das Oberschwäbische Museumsdorf Kürnbach erhält EU-Fördermittel für das Projekt "Neue museumspädagogische Impulse für das Mittlere Oberschwaben".

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie hier.

Neu! Die Kürnbach-App mit Multimediaguide

Die neue Kürnbach-App

Ab sofort haben Sie mit der Kürnbach-App die Möglichkeit, sich die alten oberschwäbischen Strohdachhäuser und unbekannte Relikte aus der Vergangenheit mit moderner Technik erklären zu lassen.

Die App können Sie ganz einfach an der Kasse  – oder schon zu Hause – auf Ihr Handy herunterladen.

» zum Download für Androidgeräte

» zum Download für iOS

 

Wir bedanken uns bei der Kreissparkasse Biberach für eine nachhaltige Förderung seit über 50 Jahren!

Hinweis

Liebe Besucherinnen und Besucher,

bitte beachten Sie, dass unsere Vesperstube aktuell nur am Wochenende geöffnet hat.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Ihr Museumsteam