Führung durch die Apfelausstellung und Kultur im Tanzhaus mit Jürgen Hohl

Gleich zwei Veranstaltungen finden am Sonntag, 28. Oktober 2018, im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbach statt. Alexander Ego, Leiter der Obst- und Gartenbauakademie Biberach, führt durch die große Apfelausstellung, und  Jürgen Hohl referiert zum Thema „Wia d’Baura glebt hond“.

Erfahren Sie mehr.

 

 

Erfahren Sie mehr

Arm waren früher im Dorf viele - aber wer ins Armenhaus ziehen musste, war tatsächlich ganz unten angekommen. Das Armenhaus Göffingen befindet sich heute im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbach. Die Ausstellung stellt die erschütternden Schicksale der Menschen vor, die hier zwischen 1820 und 1960 gelebt haben.

Viele der Hausbewohner galten im Dorf nicht nur als arm, sondern auch als "anders", weil sie von gängigen Norm- und Moralvorstellungen abwichen und dadurch an den Rand der Gesellschaft gedrängt wurden. Dazu gehörte beispielsweise die Vagabundin Katharina Ott, die viel Zeit auf der Straße verbrachte und ihr eigenes Kind aussetzte, oder Maria L., der "Hurerei" vorgeworfen wurde.

Oft wären die Göffinger ihre "Anderen" gerne los gewesen - aber die Vagabundin Katharina Ott gehörte um 1840 ebenso zum Dorfalltag wie um 1900 die Betteleien und Beleidigungen der Familie Schirmer oder um 1940 die beiden "Schwachsinnigen" Karl und Josef und ihre Schwester Maria, die ins Visier der NS-Justiz gerieten.

Der Umgang mit den "Anderen" im Dorf war voller Widersprüche, schwankte zwischen erzwungener Nähe und gewünschter Distanz. In Göffingen war jede Generation im Dorf mit außergewöhnlichen Fällen von Anderssein konfrontiert. Die Ausstellung zeigt, dass die "Anderen" immer auch zum Dorfalltag gehörten.

 

 

Kontakt

Oberschwäbisches Museumsdorf Kürnbach
Griesweg 30
88427 Bad Schussenried

Telefon 07351 52-6790
museumsdorf(at)biberach.de

Jahresprogramm 2018

Unser Jahresprogramm als Download!

Newsletter

Jetzt anmelden!

EU-Förderung für das Museumsdorf

Das Oberschwäbische Museumsdorf Kürnbach erhält EU-Fördermittel für das Projekt "Neue museumspädagogische Impulse für das Mittlere Oberschwaben".

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie hier.

Neu! Die Kürnbach-App mit Multimediaguide

Die neue Kürnbach-App

Ab sofort haben Sie mit der Kürnbach-App die Möglichkeit, sich die alten oberschwäbischen Strohdachhäuser und unbekannte Relikte aus der Vergangenheit mit moderner Technik erklären zu lassen.

Die App können Sie ganz einfach an der Kasse  – oder schon zu Hause – auf Ihr Handy herunterladen.

» zum Download für Androidgeräte

» zum Download für iOS

 

Wir bedanken uns bei der Kreissparkasse Biberach für eine nachhaltige Förderung seit 50 Jahren!