Schrift: größer | normal | kleiner

3. Vom Korn zum Schwarzmus

„Schwarzmus“ ist ein einfacher Getreidebrei, der früher in oberschwäbischen Bauernstuben jeden Tag mindestens einmal auf den Tisch kam. Die Schülerinnen und Schüler erleben alle Arbeitsschritte vom Getreidefeld bis zur fertigen Mahlzeit: Nach dem Lerngang zum Feld dreschen und mahlen die Schüler das Getreide. In einer alten Rauchküche kochen sie zusammen auf dem Sparherd über dem Holzfeuer den Brei und essen das fertige Schwarzmus schließlich zusammen in der Bauernstube.

Die Schüler lernen dadurch nicht nur eine alte Speise kennen, sondern bekommen den Wert des Korns und dessen Verarbeitung vor Augen geführt – und erfahren, wie man früher am Tisch gegessen hat.

Besonders geeignet für Klassenstufe 1 - 4